BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
     ***  Elternbrief vom Kultusminister 11.02.21  ***     
     ***  Elternbrief Zeugnisse  ***     
     ***  Brief vom Kultusminister 20.01.21  ***     
     ***  Elternbrief Schulstart 07.01.2021  ***     
     ***  Briefe vom Kultusminister (Stand: 05.01.2021)  ***     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Schulprogramm Teil 3

„Wir berücksichtigen die unterschiedlichen Bedürfnisse aller und bemühen uns, jedes Kind im Rahmen seiner Möglichkeiten zu seinem höchstmöglichen Lernerfolg zu führen.“ 

 

An unserer Schule leben, lernen und arbeiten täglich viele Schulkinder, Lehrkräfte  und Mitarbeiter. Die Achtung jedes Einzelnen ist dabei ebenso selbstverständlich wie gegenseitige Hilfe und Unterstützung oder Freundlichkeit im Umgang miteinander.

Wir alle bemühen uns, die individuellen Bedürfnisse jedes Einzelnen zu respektieren und bei der Gestaltung der täglichen Arbeit so weit wie möglich zu berücksichtigen.

 

Förderkonzept

Eine übergeordnete Rolle spielt in diesem Zusammenhang die Beachtung der Lernbedürfnisse und Lernvoraussetzungen unserer Schulkinder.

Das im Förderkonzept der Schule dokumentierte Verfahren zur Erhebung der Lernausgangslagen aller Schulkinder ist die Voraussetzung für eine differenzierte und individualisierte Förderung sowohl leistungsschwächerer wie auch leistungsstärkerer Schülerinnen und Schüler.

Zu Beginn der Schulzeit wird innerhalb der ersten sechs Wochen in Zusammenarbeit zwischen Erstklasslehrkräften und Erzieherinnen der örtlichen Kindergärten die Lernausgangslage der Schulanfängerkinder mit dem Kompetenzfeststellungsverfahren "Mirola" sorgfältig und umfänglich erfasst und dokumentiert, um daraus den jeweils individuellen Förderbedarf des einzelnen Kindes abzuleiten.

Die weitere Erfassung der Lernvoraussetzungen der Schülerinnen und Schüler erfolgt in jedem Schuljahr jeweils im Herbst und im Frühjahr im Rahmen der Dokumentation der individuellen Lernentwicklung auf sogenannten Pädagogischen Konferenzen.

Es ist Aufgabe aller Lehrkräfte, jedes der ihnen anvertrauten Kinder durch individuelle Zuwendung und Unterstützung zu seinem höchstmöglichen Lernerfolg zu führen.

Die Berücksichtigung des individuellen Förder- und Forderbedarfs jedes einzelnen Schulkindes findet durch die Lehrkräfte in Form von Differenzierungsmaßnahmen, Unterrichtsmethoden und Unterrichtsorganisation statt. 

Unterstützung bieten die Förderschullehrkräfte, die in der Grundversorgung uns zur Seite stehen, sowie die Mobilen Dienste. Kooperationen mit externen Beratern unterstützen ebenfalls unsere Arbeit.

Ganztag

Im Rahmen des Ganztagsangebotes sollen  attraktive Angebote an Freizeitgruppen, die über das einschlägige schulische Angebot hinaus gehen, den besonderen Bedürfnissen, Wünschen und Fähigkeiten der Kinder entsprechen. 

 

 

Startseite  |  Login  |  Intranet  |  Impressum  |  Datenschutz
Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden
So klingen wir

So klingen wir

Viel Spaß beim Hören, Gucken und Mitsingen!

Dank an alle, die bei der Produktion beteiligt waren!

 

Anzeige Schullied in voller Größe

 

Text Schullied

Besucher:
28281